Über b3c

gym-&wp-admin

Fremde Sprachen – Neue Perspektiven

Eine Fremdsprache eröffnet dir unzählige Möglichkeiten in deinem Leben – und eine davon haben Felix Dobringer (6C), Susi Buchegger (6A), Lena Mittendorfer (7B), Alexandra Höller (7B), Francesca Hemetsberger (7C) und Julia Nöhammer (8C) wieder einmal genutzt.

Am 7. März sind wir in unsere Landeshauptstadt Linz aufgebrochen, um unser Können auf den unterschiedlichsten Gebieten der Sprache unter Beweis zu stellen. Von Englisch über Spanisch bis zu Französisch war alles dabei, und egal ob wir alleine, oder gemeinsam mit anderen Bewerbern auf der Bühne standen – unsere Kräfte haben uns bis zuletzt nicht verlassen.
Darum, und nicht zuletzt wegen unseren Begleitlehrerinnen Frau Prof. Kriechbaum, Frau Prof. Sperrer und Frau Prof. Lipp, die uns stets zur Seite gestanden sind, haben auch dieses Jahr einige von uns wieder einen Platz auf den ersten drei Rängen ergattern können.
Lena Mittendorfer belegte im Switch-Wettbewerb für Spanisch/Englisch den 1. Platz, obwohl sie sich spontan aufstellen ließ!
Des Weiteren ist Francesca Hemetsberger in Französisch auf dem 3. Rang gelandet.
Auch Felix Dobringer hat ein gutes Rennen hingelegt: nur knapp hinter dem Stockerl hat er den 4. Platz erreicht.
Auch die restlichen Bewerber haben (teilweise sogar in mehreren Kategorien) ihre immensen Sprachkenntnisse demonstriert.
Und ganz egal, welchen Platz wir belegt haben – es war ein unvergesslicher und aufregender Tag, der uns bestimmt noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Deine Stimme zählt – wir brauchen Votes!

Wir, die Schulband „Cold March“ nehmen mit unserer ersten Single „She’s strange“ an dem Schülertalente-Wettbewerb, „Falco goes School“ teil.

Und damit wir eine Chance haben, brauchen wir deine Hilfe!

Also sieh dir das Video an und wenn es dir gefällt, dann klick auf
„Für dieses Video voten“

Danke im Vorraus, Cold March

http://www.falcogoesschool.at/talente-videos-2018/?contest=video-detail&video_id=3518

 

 

2x Basketball-Gold für das BG/BRG Gmunden

Großer Tag für Gmundens Basketball-Nachwuchs. Beim Landesfinale des UNIQA BASKETBALL SCHULCUPS sicherten sich die Burschen und Mädchen des BG/BRG Gmunden beide Titel und somit die beiden Tickets für die 33. Bundesmeisterschaft in der Steiermark.

Gastgeber wird vom 24. – 27. April 2018 die Stadt Fürstenfeld sein. Hinter diesem großen Erfolg steht einmal mehr Mag. Walter Janisch, der in der Steyrer Stadthalle seine Titelsammlung um 2 weitere vergrößerte.
Im Finale der Burschen konnte die SMS Wels-Pernau lange mithalten. Im 4. Viertel dann aber die Entscheidung zu Gunsten der Gmundner, die das Finale als bessere Mannschaft letztendlich klar mit 40:32(18:14) gewannen. Platz 3 sicherte sich das BG/BRG Khevenhüller Linz mit einem 32:22 (18:12) Sieg gegen die NMS Vorchdorf im Kleinen Finale.
Das Mädchenfinale war nichts für schwache Nerven. 3 Viertel lang sahen die Gmundnerinnen wie die sicheren Siegerinnen aus, bevor das Spiel im letzten Spielabschnitt kippte und die Mädchen der SMS Steyr noch bis auf zwei Punkte herankamen. Doch die Aufholjagd der Steyrer Mädchen wurde nicht belohnt. Sie mussten sich dem BG/BRG Gmunden mit 21:23 (10:13) geschlagen geben. Mit einem 28:17 (11:10) Sieg im Kleinen Finale sicherte sich die SMS Wels gegen das BG/BRG Steyr Platz 3.

Wir sind bunt!

Unter diesem Motto stand das jüngste Projekt der 1b. Im Zusammenhang mit dem Ökolog-Projekt „Re-cover Sozialcharta“ drehten wir einen Kurzfilm, der sich mit der Sozialregel „Die Persönlichkeit des anderen achten“ auseinandersetzte. „WIR“ – das sind die 1b Klasse und Frau Prof. Maria Schirk. Allen voran möchten wir uns bei Frau Prof. Friedel bedanken, die Stunden geopfert und uns in unserem Vorhaben super unterstützt hat. Und nicht zuletzt sei hier Frau Prof. Grabner erwähnt, die die Schülerinnen hervorragend musikalisch auf unseren Videoclip vorbereitet hat.

Viel Spaß beim Anschauen, die 1b und Maria Schirk

Die KUP-Texte der Mittagstisch-, KiGa Traundorf- & Nikolaus-Lenau Schule- Gruppen:

Im Rahmen unseres KUP-Projekts bekamen wir die Möglichkeit, ein Sozialprojekt zu organisieren. Wir entschieden uns für den Mittagstisch in Vöcklabruck, wo wir gemeinsam mit der Zuständigen für die Obdachlosen und Bettler ein Mittags-Menü kochten. Anschließend gestalteten wir mit den zuvor aufgenommenen Interviews, die wir mit der Verantwortlichen Christine Schilcher und einigen Passanten führten, eine Radiosendung beim Freien Radio Salzkammergut in Bad Ischl.
Im Laufe des Projekts sammelten wir viele wertvolle Erfahrungen. Nach zahlreichen Informationen, die wir über die Bettler erfahren haben, sehen wir sie nun mit ganz anderen Augen.

Unsere fertige Radiosendung könnt ihr hier anhören!

Leuchtende Kinderaugen und unheimliche Aufregung durften wir letzten Herbst im KiGa Traundorf erleben. Zu viert besuchten wir die zwei verschiedenen Gruppen jeden Dienstag am Vormittag und immer wieder fielen uns neue Aktivitäten ein: Nikolaus basteln, Kasperltheater oder zum Abschluss Kekse backen.
Die vier Doppelstunden bei den Kindern vergingen viel zu schnell und waren eindeutig zu kurz. Durch dieses soziale Projekt haben wir viele neue Eigenschaften an uns entdeckt, die wir mit Sicherheit noch oft in unserem späteren Leben brauchen werden.

In unserem KUP-Projekt hatten wir die Möglichkeit, einige Doppelstunden in der Nikolaus-Lenau Schule zu verbringen. Die Gestaltung dieser Stunden fiel uns leicht: Wir hatten Ideen wie Früchte basteln, Spiel zur Ernährungspyramide und Zucker in Getränken, oder auch die gesunde Jause als Highlight zum Abschluss. So wollten wir den Kindern auf spielerische Art und Weise etwas über gesunde Ernährung beibringen. Mit den SchülerInnen durften wir viele wertvolle Erfahrungen und Momente sammeln, die uns auch in Zukunft nützlich sein werden.

KUP – Projekte der 6a

Wir, die 6A – Klasse, hatten in diesem ersten Semester die Chance ein KUP – Projekt unserer Wahl in Vierer – Gruppen zu organisieren und durchzuführen. Es gab eine Gruppe, die mit den Kindergartenkindern des Kindergartens Roith drei Tage gestalteten, die anderen zauberten Senioren wieder ein paar abwechslungsreiche Stunden und die dritte Gruppe sammelte durch einen ganz besonderen Punschstand in der Stadt Spenden, um so der Krabbelstube Stadt zu helfen.

Kindergarten Roith 2017

Unser Projekt fand im Caritas Kindergarten Roith/Ebensee statt. Zum Großbereich „Natur“ gestalteten wir drei Vormittage: Wir bastelten Igel, lasen Geschichten vor, sangen Herbstlieder und backten Kekse. Sowohl den Kindern, als auch uns bereiteten diese Vormittage große Freude und viel Spaß.

Josefsheim 2017-2018

Unser Sozialprojekt durften wir mit den BewohnerInnen des Altersheim St. Josef gestalten. In unseren drei Besuchen im Josefsheim lasen wir den BewohnerInnen vor, sangen, musizierten und führten interessante Gespräche mit den SeniorInnen. Dies war für uns eine neue Erfahrung, welche uns dabei half, besser mit dementen Menschen umzugehen und uns auch in Zukunft helfen wird, uns noch unbekannten Menschen entgegenzukommen. Auch, wenn während unseres Projektes nicht immer alles glatt lief, sind wir dennoch dankbar für die Zeit, die wir mit älteren Menschen verbringen durften.

Punsch erfüllt den Wunsch

Uns für einen guten Zweck einzusetzen, war unser Ziel, welches wir erfolgreich erreicht haben. Wir, Selina Wögerbauer, Katharina Strauß, Nina Motz und Tobias Kramer haben einen Punschstand, um den Stadtkindergarten Gmunden zu unterstützen, zuerst in unserer Schule und dann am Rathausplatz veranstaltet. Da wurde nicht nur getrunken, sondern auch gespielt und gerätselt. Dabei wurde die unglaubliche Summe von EUR 747,32  eingenommen und wird für Lernspiele in der Krabbelstube verwendet.

Heuer kein Ostern?

Aufgrund der immer noch sehr winterlichen Temperaturen, steht das heurige Osterfest an der Kippe. Medienberichten zufolge soll sich der Osterhase wenige Tage nach seinem Grenzübertritt nach Österreich einen schweren Erkältungsvirus geholt haben. Sondereinheiten ermitteln, ob etwaige Fremdeinwirkungen für die Misere verantwortlich sind. Die Tageszeitung „Gmundus“ berichtet etwa, dass eine mögliche Verbindung zwischen dem Christkind und der Tat bestehe, die Anwälte und Vertreter des Christkinds dementieren sämtliche Vorwürfe.
Fraglich ist, wer die Ostereier nun versteckt, ab nächster Woche weiß man vielleicht mehr…

Eine Schiwoche in Wagrain

Wir, die 3. Klassen des Schuljahres 2017/18, durften vom 21. bis zum 26. Jänner 2018 auf Schikurs nach Wagrain fahren. Nach unserer Ankunft im Haus „Wiederkehr“ wurden wir in Gruppen eingeteilt, vom Anfänger bis zum zukünftigen Olympiasieger war alles dabei. Während sich die Fortgeschrittenen schon auf die Piste freuten, waren die Anfänger mit ihrer Freude noch zurückhaltend. Doch mit diesen tollen Lehrern mussten wir uns keine Sorgen machen.
Abends mussten wir aufpassen, dass wir beim Erzählen unserer Abenteuer nicht zu viel Zeit verbrauchten, denn die Nachtruhe wurde stets eingehalten!!! Somit wären wir ohne den morgentlichen Weckruf der 3a-Chorklasse um 7:30 Uhr wohl kaum aus den Federn gekommen. Nach unserer Morgenroutine durften wir am Frühstücksbuffet die benötigte Energie tanken, denn nur eine halbe Stunde später begaben wir uns bereits auf die Schipiste. Um 12 Uhr kehrten wir wieder in das Jugendhotel zurück, um Mittag zu essen. Am Nachmittag fuhren wir dann erneut zwei Stunden Schi.
Um das tolle Abendprogramm nicht zu verpassen, sammelten wir trotz Erschöpfung noch einmal unsere letzten Kräfte. Vor allem beim Turnen, Schwimmen und Volkstanzen gaben wir unser Bestes, die Ausgepowerten konnten zwischen einen Abendspaziergang und einem lustigen Spieleabend entscheiden. Am letzten Abend überraschten uns unsere Lehrer nach den Vorführungen der einzelnen Schigruppen mit einem selbstgesungenen „Gute-Nacht-Lied“ („Let it shine“).
Wir danken den ProfessorInnen für die Geduld und ihr Verständnis, ein besonderes Dankeschön sagen wir Frau Prof. Prillinger und Herrn Prof. Berent, die den Schikurs überhaupt ermöglicht haben.

Zu den Bildern…

Weiterlesen

Anmeldezeit…

Schulanmeldung

Informationen zur Anmeldung für das Schuljahr 2018/19 und die Anmeldeformulare sind online. Weiter zur Anmeldeinformationsseite…

An- und Abmeldung für die Oberstufe

Alle Schüler/innen der vierten Klassen bekommen mit der Schulnachricht ein Formular für die An- bzw. Abmeldung für die Oberstufe mit nach Hause. Bitte dieses Formular in jedem Fall bis spätestens 9. März 2018 gemeinsam mit der Schulnachricht ins Sekretariat bringen (weil eine Anmeldung für die Oberstufe nur an einer Schule möglich ist, wird das auf der Orginal-Schulnachricht vermerkt).

Wahlpflichtgegenstände

Die Vorwahl zu den Wahlpflichtgegenständen für das kommende Schuljahr findet online statt. Alle 5., 6. und 7. Klasser/innen müssen eine Vorwahl bis spätestens Fr., 16.02.2018 treffen. Aus den Voranmeldungen ergeben sich dann die Fächer, die im kommenden Jahr zustande kommen. Zur WPG Vorwahl- und Informationsseite…

Sprachenwahl

In den zweiten Klassen bekommen die Schülerinnen und Schüler heute mit der Schulnachricht das Formular mit nach Hause, mit dem sie nach den Semesterferien über die Sprachenwahl entscheiden. Französisch oder Spanisch in der 6-jährigen Unterrichtsform stehen zur Auswahl. Bitte das Formular bis spätestens 2. März 2018 im Sekretariat abgeben.

Wahl der alternativen Pflichtgegenstände

In der 7. und 8. Klasse werden Musikerziehung und Bildnerische Erziehung als Alternative Pflichtgegenstände angeboten. Welchen Gegenstand ihr nun in der sechsten Klasse für das kommende und auch darauf folgende Schuljahr wählt, gebt ihr bitte nach den Ferien bis spätestens 2. März 2018 mit dem Formular bekannt, das ihr gemeinsam mit der Schulnachricht überreicht bekommt.

RICHTIGSTELLUNG

Keine Drogendelikte im Gymnasium Gmunden bekannt!

Aufgrund der Berichterstattung des ORF liegt der Schluss nahe, Schüler/innen des Gymnasiums seien in Drogendeals involviert. Tatsächlich ist derzeit kein einziges Drogendelikt bekannt, das auf einen entsprechenden Zusammenhang hindeutet. Konkret ging es in dem Bericht um eine Drogenbande, welche auch in einem Bereich des Salzkammergut Einkaufsparks (SEP) vor allem Cannabis verkauft habe. „Genau dort sollen sich laut Polizei besonders viele Schüler mit Cannabis eingedeckt haben.“, heißt es im Text, und weiter „Das Gymnasium liegt quasi ums Eck“. Im Videobeitrag gibt es dazu außerdem einen Schwenk auf das Schulgebäude. Dies lässt den Interpretationsansatz zu, dass offenbar ein größerer Teil der minderjährigen SchülerInnen des Gymnasiums dort Marihuana gekauft hätte.

Text und Bild sorgten bei der Schulleitung, den Pädagoginnen und Pädagogen, den Schülerinnen und Schülern und Eltern selbst für Überraschung, Unverständnis und Ärger.

Derzeit gibt es keinen einzigen bekannten Fall in der Schule. Auf Nachfrage bei den zuständigen Behörden kann definitiv ausgeschlossen werden, dass es sich bei den erwähnten minderjährigen Schülern um Schüler/innen unserer Schule handelt!

Es bleibt lediglich die geografische Nähe zu einem der „Umschlagplätze“.

Schade, dass der ORF OÖ dies etwas missverständlich dargestellt hat!

WPG Vorwahl Online

Kurzmitteilung

Die Vorwahl zu den Wahlpflichtgegenständen für das kommende Schuljahr findet online statt. Alle 5., 6. und 7. Klasser müssen eine Vorwahl bis spätestens Fr., 16.02.2018 treffen. Aus den Voranmeldungen ergeben sich dann die Fächer, die im kommenden Jahr zustande kommen. Zur WPG Vorwahl- und Informationsseite…

GymGmunden Landessieger im Badminton Schulcup 2018

Nach den Vorrunden und Kreuzspielen traf das Badminton Unterstufenteam des BG/BRG Gmunden im Finale auf das bis dahin ebenfalls ungeschlagene Mix-Team der Fadingerschule Linz.

Nach dem Dameneinzel Kira Dlapka 1:0, Damendoppel Sarah und Kira Dlapka 2:0, Herreneinzel Lorenz Windauer 2:1, Herrendoppel Alexander Heinz & Caspar Berkovec 2:2 musste das Mixed- Doppel Sarah Dlapka & Lorenz Windauer entscheiden. Beim Stand von 19:11 schien alles für Gmunden gelaufen zu sein, nur mehr zwei Punkte fehlten. Doch ab da fand kein Ball mehr den Weg ins gegnerische Feld – 19:19, endlich wieder ein Punkt 20:19- Matchball; abgewehrt 20:20; der nächste und allerletzte Punkt musste entscheiden. Die gesamte Halle war totenstill. Ein heißumkämpfter Ballwechsel entspann sich, den Lorenz Windauer mit einem Smash drei Zentimeter vor die Grundlinie für Gmunden entschied.
Als Landessieger von 15(!) angetretenen Teams dürfen die Gmundner Badmintonspieler zu den School-Olympics, den Bundesmeisterschaften, im April 2018 nach St. Pölten fahren.

VWA Umfrage – Bitte um eure Unterstützung

Punschstand der 7. Klassen

Wir, die Schüler und Schülerinnen der 7. Klassen veranstalten zur Finanzierung unseres nächstjährigen Maturaballes einen Punschstand beim Seehotel Schwan am 11. & 12. Dezember jeweils von 16:00-23:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung und Euer Kommen!