Hemetsberger schlägt schon wieder zu!

Mathe-Olympiade, Fremdsprachen-Wettbewerb und jetzt auch noch Physikolympiade: Beim Landeswettbewerb im Rahmen der 37. Österreichischen Physikolympiade in Linz „erkämpfte“ Francesca Hemetsberger (7CR) eine Bronzemedaille. Das ist die vierte Auszeichnung dieser Kategorie in der sechsjährigen PHO-Geschichte unserer Schule. Während sich Lukas Hauer (6CR) und Simon Dauser (7CR) den 10. Platz teilten, erreichte Lukas Schobesberger (6CR) den Rang 18. Ein paar Fotos gibt es hier.

MO: Hemetsberger qualifiziert sich für den Bundeswettbewerb!

Beim Gebietswettbewerb (OÖ/S/T/V) für Fortgeschrittene im Rahmen der 49. Österreichischen Mathematikolympiade in Obertraun erreichten Angelika Plasser (8A) und Christof Feischl (8B) jeweils einen III. Preis, was einen schönen Abschluss ihrer dreijährigen „MO-Karriere“ darstellt, dem unzählige (jedoch abzählbar viele) Mathe-Nachmittage an Freitagen vorangegangen waren.
Francesca Hemetsberger (7CR), die ebenfalls schon seit drei Jahren dabei ist, erreichte einen II. Preis und qualifizierte sich für den Bundeswettbewerb für Fortgeschrittene in Raach am Hochgebirge. Es ist das erste Mal in der fünfjährigen MO-Geschichte unserer Schule, dass sich eine Schülerin für den BWB qualifiziert!
Mehr Infos und ein paar Fotos findest du hier.

 

Pangea: 10 von 31 für die Finalrunde qualifiziert!

31 Schüler/innen unserer Schule haben bei der Pangea-Vorrunde am 27.02.18 mitgemacht (Fotos siehe unten). Davon haben sich 10 für die Finalrunde am Samstag (05.05.2018) qualifiziert. Zum Weiterkommen gibt es keine bestimmte Punktespanne, die ersten 100 Schüler/innen bundesweit jeder Klassenstufe erreichen die Finalrunde. Ein paar Fotos sowie die Ergebnisse der Vorrunde findest du hier.

MC – März

Angelika Plasser und Simeon Ryckembusch (beide 8A) gewinnen in Zusammenarbeit die Februarrunde der MC und somit auch einen vom Elternverein gesponserten Preis. Mehr dazu hier. Das US-Rätsel blieb ungelöst.

Bereit für die nächste MC-Runde? Ja? Die Aufgaben warten wie immer hier auf dich.

 

Sich für die VWA motivieren? Wie? Wozu?

Möglicherweise kann die folgende Erfolgsgeschichte motivierend wirken:

Julian Prötsch, ein Alumnus unserer Schule, hat im vergangenen Schuljahr mit seiner VWA nicht nur den Dr.-Hans-Riegel-Fachpreis gewonnen, sondern wurde für seine Arbeit von der Hans Riegel-Stiftung auch noch mit einem einwöchigen Aufenthalt im LHC-Teilchenbeschleuniger-Komplex (CERN) belohnt!„Der Traum eines jeden Physikbegeisterten wurde für mich wahr! Vor allem nachdem ich mich im Rahmen meiner Vorwissenschaftlichen Arbeit („Teilchenbeschleuniger vs. Krebs“) sehr stark mit Teilchenbeschleunigern auseinandergesetzt habe, war es eine wahnsinns Erfahrung, den größten Teilchenbeschleuniger der Welt live zu erleben. Da dieser momentan nicht im Betrieb war, ergab sich für uns die Möglichkeit, Orte zu besuchen, die während des Betriebes für Besucher nicht zugänglich sind, zum Beispiel den ATLAS-Detektor, in dem Teilchenkollisionen aufgezeichnet werden.“

Den ganzen Bericht und ein paar Fotos findest du hier.

Die 8B gewinnt das OS-Fußballturnier!

Für die Oberstufe gilt ja meistens: Aschermittwoch-Nachmittag = Ausschlafen. Dieses Schuljahr jedoch nicht. Zumindest nicht für alle…

Bereits in der Gruppenphase kam es zu sehr spannenden Begegnungen auf dem Spielfeld! Während die 8B sich den Sieg in Gruppe A (gefolgt von der starken 6CR) erkämpfte, dominierte die 8CR (ohne Punktverlust) die Gruppe B.

Erst nach einer Penalty-Entscheidung konnte sich die 6CR für das Finale qualifizieren. Dort wartete bereits die 8B, die sich im Halbfinale gegen die 7CR klar durchgesetzt hatte und auch im Finale des 4. PH-WPG-Oberstufen-Fußballturniers nicht mehr zu stoppen war.

Die genauen Ergebnisse und sehr viele Fotos findest du hier.

Bock auf einen Mathe-Wettbewerb?

Als sich vor rund 250 Millionen Jahren die Dinosaurier entwickelten, war die Landmasse der Erde in einem einzigen Superkontinent namens Pangaea (Pangea) vereinigt, der später in die fünf bekannten Kontinente zerfiel… Mathematik verbindet! [Quelle]

Pangea ist ein Einzelwettbewerb. Teilnehmen können SchülerInnen der Klassen 1 bis 6. Pro Jahrgang können acht von euch mitmachen. Interessiert? Ja? Mehr Infos und den Link zur Anmeldung findest du hier.

ACTION im PH-Saal

Ein engagiertes Schülerteam empfing die Besucher am Tag der offenen Tür im Physiksaal und nahm sie mit auf eine Reise quer durch die physikalischen Disziplinen. Einige Fotos vom Event gibt es hier.

Gute Platzierungen beim Teamwettbewerb!

Der Internationale Mathematik Teamwettbewerb ”Bolyai” wurde 2018 das erste Mal auch in Österreich durchgeführt. Natürlich war auch unsere Schule dabei! Ein Team der 8. Klassen (Christof Feischl, Florian Holtzleithner, Angelika Plasser und Simeon Ryckembusch) erreichte bundesweit den 6. Platz! Mehr Fotos und Infos findest du hier.

Känguru der Mathematik

Am 15.03.2018 findet der Känguru-Wettbewerb statt. Du möchtest dabei sein und dich der mathematischen Herausforderung stellen? Ja?

Anmelden kannst du dich hier.

Vorsicht: Die Teilnehmerzahl ist pro Schulstufe mit fünf Personen beschränkt! Die Reihung erfolgt nach dem Zeitstempel der Anmeldung.

UPDATE: Den aktuellen Zwischenstand findest du hier.