Sicherer Umgang mit dem Internet

E-Mail, Amazon, ebay, Online-Banking, Facebook, MySpace, Flickr, Twitter, Cloud Computing, Chatten, Skypen, Wikipedia, Googlen – diese Begriffe haben unseren Alltag bereits fest im Griff. Obwohl diese Technologie und das Internet an sich noch nicht viele Bestehungsjahre aufweisen können, sind die Weiterentwicklung und das Eingreifen in den Alltag der Bevölkerung immens. „Googlen wir es schnell“ oder „Ich schau schnell mal im Internet nach“ sind Floskeln, die man täglich hört und Tätigkeiten, die man mehrmals täglich ausführt. Mit den neuen Technologien wie Pads, Tabs und Smartphones ist dies auch schnell und von überall aus möglich.
Dass diese Entwicklung viele Vorteile, Chancen und Erleichterungen für den Alltag bringen ist uns allgegenwärtig. Doch wer denkt auch an die Gefahren und Risiken, die mit der Nutzung in Zusammenhang stehen.

Der „Sicherheit im Internet“ widmen wir uns auch heuer wieder im Schwerpunktmonat Februar und im 2.Semester mit folgenden Aktivitäten:

Mathematiksaal: Ein Vektorraum?

MSaal1Die Einrichtung des Mathematiksaales hat begonnen. Die Tische sind gestellt und bereits verkabelt.

Der Umbau eines Klassenraumes zu einem „Mathematiksaal“ wurde nötig, weil für das Fach Mathematik verpflichtender Technologieeinsatz im Oberstufenunterricht (d.h. Mathematik neben dem bekannten Rechnen nun zwingend auch am Computer) vorgeschrieben wurde. Dadurch können die SchülerInnen bestmöglich auf die Mathematik-Reifeprüfung vorbereitet werden, bei der sie mit der ihr vertrauten Technologie arbeiten dürfen.

Die Alternative (wie in vielen anderen Schulen praktiziert), dass sich jede/r OberstufenschülerIn nun ein eigenes Notebook kaufen muss, konnte mit der Installation des Saales umgangen werden. Außerdem kann bei M-Schularbeiten besser sichergestellt werden, dass gleichwertige Arbeitsbedingungen für alle SchülerInnen am Computer herrschen.

Die Arbeitsplätze (Tische) sind nun groß genug, um außer dem Computer am Platz auch mit Heft und Buch arbeiten zu können. Aus diesem Grund muss auch dieser große Raum dazu verwendet werden. 30 Plätze für SchülerInnen mit Computer zu schaffen ist eine nicht ganz einfache Aufgabe.

Sobald die Computer geliefert werden, wird der Großteil des Oberstufen-Mathematikunterrichts in den Mathematiksaal (genannt „Vektorraum“) verlegt.

Faschingsdienstag

Girlanden

Am Faschingsdienstag ist wie jedes Jahr nur bis zur 4. Einheit Unterricht.

Ab 11:50 Uhr ist die Schule geschlossen.

Die Tagesbetreuung findet aber selbstverständlich statt!

Die SchülerInnen dürfen sich verkleiden, allerdings keine Vollmasken tragen, wir möchten und müssen trotz Fasching immer wissen, WER sich in unserer Schule aufhält.

Methodentage der 1. Klassen

Am Freitag, 28.2.2014 findet der 2. Methodentag der 1. Klassen statt. 

Der Unterricht wird von der ersten bis zur sechsten Einheit von folgenden LehrerInnen übernommen:

  • 1a – BAR, WUG
  • 1b – PEM, AHM
  • 1c – KRK, HUI
  • 1d – CAE, HES

Die Klassenräume sind an diesem Tag für die Klassen selbst reserviert.

Theaterstück „Fangnetz“

totalvernetztEs ist für die meisten Jugendlichen inzwischen selbstverständlich, täglich das Internet zu benutzen, Computerspiele zu spielen oder sich in sozialen Netzwerken zu bewegen. Der Umgang mit dem Internet hat viele Vorteile aber auch genug Schattenseiten.

Die 2., 3. und 4. Klassen besuchen das von der KiJA On-Tour angebotene Theaterstück am Mittwoch, 26. Februar. Die Klassen werden von folgenden LehrerInnen begleitet:

10:30 Uhr Abmarsch von der Schule zum Stadttheater, das ist leider mitten in der dritten Einheit!

2a (MOE), 2b (WUG), 2c (DEJ), 2d (HOK), 2e (HAP)
3a (STB), 3b (HOL), 3d (LEM), 3e (GIT), 3f (LIE)
4a (SCE), 4b (HOA), 4c (JAW), 4d (WES), 4e (LER)

Die 5. Einheit wird nach der Rückkehr in die Schule von den begleitenden LehrerInnen fertig gehalten (so noch etwas davon übrig ist, das Theaterstück dauert bis 12:00 Uhr)

…zum Folder: Tourfolder KiJA

Jeunesse-Konzert „Federspiel“

AnkündigungAm Dienstag, 25. Februar findet im Stadttheater das Jeunesse-Konzert „Federspiel“ statt.

Die gesamte Unterstufe besucht dieses Konzert, allerdings in zwei Teilen:

Abmarsch nach der ersten Einheit (8:45 Uhr) von der Schule in Richtung Stadttheater:
4a (SCE), 4b (DAC), 4c (COL) und 4d (BAM)

Abmarsch um 10:40 Uhr von der Schule in Richtung Stadttheater (bitte die Einheit früher beenden):1a (GRM), 1b (EIM), 1c (SWE), 1d (MUA),
2a (HOA), 2b (HAI), 2c (MRU), 2d (PRM), 2e (JAM),
3a (SPE), 3b (LIE), 3d (FUS), 3e (SCV), 3f (STK), 4e (DAG)

Update: Änderungen rot!

 

Stundenplan fürs 2. Semester verändert

Aus mehreren unterschiedlichen Gründen (Raumwechsel, Lehrerwechsel, Unterrichtswechsel) mit Beginn des 2. Semesters ist es nötig, Stundenplanveränderungen vorzunehmen.

Die Änderungen wurden möglichst behutsam durchgeführt, sodass die Klassen so wenig wie möglich betroffen sind.

Die neuen Stundenpläne gibt es hier zum Download

UPDATE 2: Irrtümlich wurde die 3f verlegt. Gemeint war die 1a, die bereits vor den Ferien die Klasse gewechselt hat. Die aktuellen Stundenpläne sind wieder im Klassenbuch.

Raumwechsel von 3a/3b bzw. 7b/1a sind jetzt im Stundenplan aufgenommen (und ins Klassenbuch überspielt). Version 24.02.

WPG Wahl, Zwischenergebnis online

Das Zwischenergebnis der WPG-Wahl ist im Menü Schüler abrufbar. Es handelt sich immer noch um die „Vorwahl“, sollte eure Wahl nicht oder falsch berücksichtigt sein, bitte eMail an wpg@gymgmunden.at!

Am Ende der Listen sind aller SchülerInnen angeführt, die noch nicht gewählt haben oder in einem WPG mit weniger als 5 SchülerInnen angemeldet sind. Bitte auch in diesem Fall und für alle anderen Fragen eMail an die oben stehende Adresse!

Modul C/UP

UP-KURS GEMEINSAM MIT WPG-UP

JEDEN DONNERSTAG UM 14:00 UHR

Unternehmerführerschein

 

 

 MODUL C

  • Nächster Kurstermin  am Mi. 25. Okt. um 14 Uhr in der 7C

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

A great week of ENGLISH ONLY

Foto Abciwith ABCi-English at our school from January 20 to 24.

 

ABCi is a great organisation for English-learning with native speakers from many different countries of the world, who help and motivate the students to use their English more confidently.

Awesome, awesome, AWESOME!

That’s what we have been hearing lots of times from the students of year 4 this week. Many of them said it was an extremely cool experience for them and they would try to use their English more often because now they were more confident about it.

Maybe a few of them did not really like the group they were put into, however, almost everyone liked the games and many of us have made new friends from other classes.

So we can only recommend this experience to all future students of English at our school.

© Alena Bitterlich & Julia Feichtinger; 4A

VWA – Schülerkonten in der Benutzerdatenbank angelegt

Seit 10. Feb. 2014, 18:00 Uhr stehen die Schülerkonten auf der Genehmigungsdatenbank für die VWA zur Verfügung (http://genehmigung.ahs-vwa.at)

Die eMails wurden an die von den 7.KlasserInnen kontrollierten Adressen ausgesandt (Absender: vwadb@edugroup.at)

Jeder/jede von ihnen soll sich mit diesen Daten nun bei der Datenbank anmelden und wenn möglich sein/ihr Passwort gleich in ein merkbares ändern.

WPG Vorwahl – Erstes Ergebnis

33 SchülerInnen haben sich an der Vorwahl nicht beteiligt, viele haben WPGs gewählt, die noch nicht die nötige Eröffnungszahl erreicht haben.

Bitte lest euch folgendes Informationsblatt (WPG-Vorwahl) und sendet eine eMail an wpg@gymgmunden.at, wenn ihr

  • noch nicht gewählt habt bzw.
  • ein grau hinterlegtes WPG gewählt habt

 

WPG Wahl

WPGWahl14Nicht vergessen!

Die Vorwahl muss bis Freitag, 7. Februar durchgeführt werden. Wie besprochen einfach eine Mail an wpg@gymgmunden.at senden.

Nähere Informationen zu WPG findest du in der Homepage unter Schüler > WPG.

Solltest du das Informationsblatt verloren haben, kannst du es hier (WPG-Informationsblatt) noch mal anschauen.