Decem discipuli Viennae

Salve! Dies primus, live aus Wien von unserer dreitägigen Latein-Exkursion! Wir zehn Lang-LateinerInnen aus der 7cr sind mit Fr. Prof. Spiesberger und Hrn. Prof. Krejci heute Montag nach Wien gereist, um anstatt Rom (das dürfen wir leider nur mehr alle zwei Jahre…) halt Wien lateinisch unsicher zu machen.

Heute ging es zuerst zur Technischen Universität Wien, einmal Uni-Luft schnuppern, durch kleine Hintertür-Fachschaftsräume, prächtige Prunksäle, wir standen vor jeder Menge verschlossener oder besetzter Hörsäle, schmeckten mal ab, was Studenten in der Mensa so essen (können), und setzten uns schließlich in den Audi Max, den größten  Hörsaal der Uni. Und was stand auf den vielen Tafeln vorne von der letzten Vorlesung geschrieben? Fast wie ausgemacht, passend zum aktuellen Mathe-Thema: Komplexe Zahlen :-)

Dann ging es ab in die Innere Stadt, um ausgehend vom Stephansplatz jede Menge lateinischer Inschriften auf Gebäuden zu finden. Daraus erstellten wir eine Google MyMap mit den Fotos:

Abschließend gings noch ins Studendenlokal Centimeter VI, wo wir zusammen bei bester Stimmung einen gemütlichen Abend bei diversen Salaten, zentimeterweise Broten, Gulasch und so weiter verbrachten. Morgen Dienstag gehts dann ab nach Carnuntum!