Eine Schiwoche in Wagrain

Wir, die 3. Klassen des Schuljahres 2017/18, durften vom 21. bis zum 26. Jänner 2018 auf Schikurs nach Wagrain fahren. Nach unserer Ankunft im Haus „Wiederkehr“ wurden wir in Gruppen eingeteilt, vom Anfänger bis zum zukünftigen Olympiasieger war alles dabei. Während sich die Fortgeschrittenen schon auf die Piste freuten, waren die Anfänger mit ihrer Freude noch zurückhaltend. Doch mit diesen tollen Lehrern mussten wir uns keine Sorgen machen.
Abends mussten wir aufpassen, dass wir beim Erzählen unserer Abenteuer nicht zu viel Zeit verbrauchten, denn die Nachtruhe wurde stets eingehalten!!! Somit wären wir ohne den morgentlichen Weckruf der 3a-Chorklasse um 7:30 Uhr wohl kaum aus den Federn gekommen. Nach unserer Morgenroutine durften wir am Frühstücksbuffet die benötigte Energie tanken, denn nur eine halbe Stunde später begaben wir uns bereits auf die Schipiste. Um 12 Uhr kehrten wir wieder in das Jugendhotel zurück, um Mittag zu essen. Am Nachmittag fuhren wir dann erneut zwei Stunden Schi.
Um das tolle Abendprogramm nicht zu verpassen, sammelten wir trotz Erschöpfung noch einmal unsere letzten Kräfte. Vor allem beim Turnen, Schwimmen und Volkstanzen gaben wir unser Bestes, die Ausgepowerten konnten zwischen einen Abendspaziergang und einem lustigen Spieleabend entscheiden. Am letzten Abend überraschten uns unsere Lehrer nach den Vorführungen der einzelnen Schigruppen mit einem selbstgesungenen „Gute-Nacht-Lied“ („Let it shine“).
Wir danken den ProfessorInnen für die Geduld und ihr Verständnis, ein besonderes Dankeschön sagen wir Frau Prof. Prillinger und Herrn Prof. Berent, die den Schikurs überhaupt ermöglicht haben.

Zu den Bildern…

(Hanna, Helena, Pauline)