Auf den Spuren der Römer…

Ob ein Fußabdruck aus der Römerzeit oder Reste der Stadtmauer – alles war dabei, um den SchülerInnen der 2C und 2D am Römerweg einen Einblick in die scheinbar verschwundene Stadt Ovilava (das heutige Wels) verschaffen zu können.

Wir erforschten nicht nur die Kultur, sondern durften auch die Getränke und Speisen der Römer probieren. Wie wir nach der Tour feststellen konnten, war Ovilava in der Provinz Noricum doch nicht so untergegangen, wie wir gedacht hatten, sondern in allen Winkeln von Wels sind noch immer Spuren der Römer zu entdecken.

Wie wir am Römerweg die Überreste studierten, so lernten wir im Römermuseum durch Versuche die Kultur und den Alltag der Römer kennen. Außer der Kultur wurden auch Gegenstände aus Ovilava gezeigt. Für uns SchülerInnen war unerwartet, dass die Römer in ihren Häusern schon Fußbodenheizungen hatten. Besondere Materialien wie Kupfer erhielten beispielsweise Haushaltssiebe bis heute. Einige von uns durften sogar in die Kleidung der damaligen Bevölkerung schlüpfen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wels_(Stadt)