FAQ – Neue Reifeprüfung

Information durch den Direktor in den 8. Klassen

Information durch den Direktor an die LehrerInnen (13.10.2014)

Wo finde ich aktuelle Informationen zur Neuen Reifeprüfung:

Wer eine Frage stellen möchte, kann dies per eMail an administration@gymgmunden.at oder auch persönlich in der Administration. Die Fragen werden dann hier veröffentlicht und beantwortet.

 

Fragen

  • Was kann ich alles mündlich wählen?
  • Wie läuft das Ziehen der Fragen ab?
  • Wie lange dauert eine mündliche Prüfung?
  • Wie lange habe ich Vorbereitungszeit für die mündliche Prüfung?

 

Antworten

Was kann ich alles mündlich wählen?

  • Grundsätzlich sind sämtliche Pflichtgegenstände, WPGs und Freigegenstände maturabel, die wenigstens eine vierstündige Stundenanzahl in der Oberstufe aufweisen und mindestens bis in die vorletzte Schulstufe unterrichtet wurden.
  • Wenn zwei bzw. drei Gegenstände in Summe nicht 10 bzw. 15 Stunden umfassen, kann ein vertiefender Wahlpflichtgegenstand zur Erreichung der Mindeststundenzahl hinzugefügt werden. Ein vom Kandidaten oder von der Kandidatin gewählter vertiefender Wahlpflichtgegenstand ist dann im gesamten besuchten Ausmaß Teil der mündlichen Prüfung. Die Stunden können nicht gesplittet werden.

Ausnahmen

  • Der Wahlpflichtgegenstand Informatik ist eigenständig nur im sechsstündigen Gesamtausmaß mündlich maturabel.
  • Eine zusätzliche lebende Fremdsprache als aa)- Wahlpflichtgegenstand im Ausmaß von sechs Stunden ist mündlich (auf dem Lehrplan-Niveau A2 des GERS) als Prüfungsgegenstand wählbar.
  • Die ergänzenden Wahlpflichtgegenstände Bildnerische Erziehung und Musikerziehung (siebente und achte Klasse) sind nur in Verbindung mit dem jeweiligen Pflichtgegenstand (fünfte und sechste Klasse) maturabel

(25.09.2014, https://www.bmbf.gv.at/schulen/unterricht/ba/reifepruefung_ahs_mrp_22837.pdf?4e8tf2)

Wie läuft das Ziehen der Fragen ab?

37 Abs. 4 und 5 SchUG:
(4) … Der Prüfungskandidat hat zwei der Themenbereiche zu wählen, wobei zu
gewährleisten ist, dass ihm nicht bekannt ist, welche Themenbereiche er gewählt
hat. Diese beiden Themenbereiche sind dem Prüfungskandidaten sodann
vorzulegen, der in weiterer Folge sich für einen dieser Bereiche zu entscheiden hat,
aus dem ihm vom Prüfer oder von den Prüferin eine Aufgabenstellung vorzulegen ist.
Wie lange dauert eine mündliche Prüfung?

10 – 20 Min. Für jede mündliche Teilprüfung ist nicht mehr Zeit zu verwenden, als für die Gewinnung einer sicheren Beurteilung erforderlich ist.; Die maximale Prüfungszeit von 20 Minuten sollte von den Gegenständen in Anspruch genommen werden, wo eine Probe des praktischen Könnens verlangt wird (Instrumentalunterricht, Bildnerisches Gestalten und Werkerziehung).

(25.09.2014, https://www.bmbf.gv.at/schulen/unterricht/ba/reifepruefung.html)

 

Wie lange habe ich Vorbereitungszeit für die mündliche Prüfung?

Zur Vorbereitung auf jede mündliche Teilprüfung ist eine im Hinblick auf das Prüfungsgebiet und die Aufgabenstellung angemessene Frist von mindestens 20 Minuten, in den Prüfungsgebieten „Lebende Fremdsprache“ jedoch mindestens 15 Minuten, einzuräumen. In Gegenständen der Gegenstandsgruppe der NAWI, wo experimentelle Aufgabenstellungen einfließen sollen, und in Darstellender Geometrie (wegen grafischer und praktischer Aufgabenstellungen) sollte aufgrund dieser Bestimmung die Vorbereitungszeit angemessen erhöht werden können.

(25.09.2014, https://www.bmbf.gv.at/schulen/unterricht/ba/reifepruefung.html)