Von Polynomen, Ungleichungen und Zahlentheorie – eine Woche Matheolympiade

Ein Bericht von Francesca Hemetsberger

Was geht einem durch den Kopf, wenn man wegen genau einem Punkt am Bundeswettbewerb der Österreichischen Mathematikolympiade teilnehmen darf? Die meisten Leute (man muss hinzufügen: die an mathematischen Wettbewerben teilnehmen), würden in Jubel ausbrechen, sich wahnsinnig freuen, es gar nicht fassen können. Was dachte ich (Francesca Hemetsberger, 7cr) mir? Ich dachte mir: „Hilfe! Was zum Teufel soll ich dort?“ Das klingt nach einem vielversprechenden Start, oder?

Trotzdem ging es am 19. April um 10 Uhr am Vormittag los, mit dem Zug von Grünau nach Linz nach Wien über Wiener Neustadt und schließlich nach Gloggnitz, dann noch mit dem Bus nach Raach am Hochgebirge. Klingt nach einer halben Weltreise? War es auch. Irgendwann (nach einem Zugausfall, einem halbstündigen Fußmarsch und einer Dreiviertelstunde Verspätung) schaffte ich es dann doch ins Seminarzentrum nach Raach und setzte mich noch mit Jacke, Rucksack und Koffer in die bereits angefangene Vorlesung. Und verstand erst einmal GAR NICHTS. WIRKLICH NICHTS. Oh Gott! Wo war ich denn da gelandet? Weiterlesen

MC – Mai


MC April:
Lisa Stephan (7B) bezwingt den Mathemator und wird mit einem vom Elternverein gesponserten Preis belohnt. Belohnt werden auch Karoline Moser und Lioba Pötscher (6B), die die OS-Aufgabe ebenfalls richtig gelöst haben. Du fragst dich, wer die beiden sind? Sie sind Schülerinnen des Europagymnasiums Baumgartenberg (siehe Landkarte unten). Der Mathemator motiviert Schülerinnen und Schüler, auch über unsere Schule hinaus, mathematische Kopfnüsse zu knacken! :)
Mehr dazu findest du hier.

Bereit für die nächste MC-Runde? Ja? Die Aufgaben warten wie immer hier auf dich.

3 x Top Ten beim Pangea-Finale

Samstag, 05. Mai … Langes Wochenende. Nicht für alle! Unsere Pangea-Finalisten zeigten an der JKU in Linz, was sie mathematisch drauf haben. Am Finale nahmen bundesweit die besten 100 Schüler/innen jeder Klassenstufe teil. Besonders gut abgeschnitten haben: Stefan Schausberger (5BR) [8. Platz], Jakob Hauer (6CR) [6. Platz] und Vanessa Treml (6CR) [9. Platz]. Mehr Infos und ein paar Fotos findest du hier.

Es grünt so grün…

Vor ein paar Wochen hat unser Schulwart wieder einmal was aus dem Ärmel gezaubert (danke Franz!). Für die dritten Klassen hat er drei dekorative und zweckmäßige Gemüsepyramiden aus Lärche gebastelt und für uns vor den Mehrzwecksaal gestellt. Die Schülerinnen und Schüler der 3E und 3A haben sie mit Erde befüllt  (viele Scheibtruhen voll mussten geschaufelt werden!) und dann ging es ans bepflanzen. Die 3E hat in ihre Pyramide Kartoffeln, die 3D Gemüse und die 3A  Kräuter gesetzt.  Nun wird immer fleißig gegossen, protokolliert, fotografiert und bald hoffentlich auch geerntet! Liebe Schülerinnen und Schüler bleibt fleißig damit wir viel Freude haben können mit unserer Ernte! (Möslinger)

Känguru-Ergebnisse sind da!

Am Donnerstag (15.03.18) fand der Känguru-Mathe-Wettbewerb an unserer Schule im neuen Modus statt:

1) beschränkte Teilnehmer/innenzahl
2) interessierte Schüler/innen mussten sich anmelden
3) Durchführung im Mehrzwecksaal

Hervorzuheben ist die hervorragende Leistung von Lukas Hauer (6CR), der in der Landeswertung den 8. Platz belegte. Ein besonderer Dank gilt unserem Sponsor Skribo-Schachtner-Vöcklabruck, der die Teilnehmer/innen mit Getränken versorgt und die Preise für die Erstplatzierten je Jahrgang gestellt hat. Mehr Infos und Fotos gibt es hier.

Petrischalen und Antibiotika, Solarautos und E-Mobility – MINT-Camps in Bremen und Bochum

Im Winter habe ich mich, nach Empfehlung von Frau Professor Kapeller, bei drei MINT Camps in Deutschland angemeldet. Ich hätte es nicht erwartet, doch alle drei Bewerbungen wurden angenommen. Die ersten beiden fanden bereits Mitte März statt, im einen Camp ging es um Biologie und im anderen um Elektromobilität.

Biologie

Dieser Kurs fand in Bremen statt, deshalb war auch die Anreise teilweise kompliziert, doch nach wenigen Verzögerungen bin ich dann endlich nach 12 Stunden Zugfahrt angekommen. In Bremen ging es gleich los. Nach einer kurzen Einführung in die Welt der Bakterien ging es schon an das Praktische. Wir lernten das sterile Arbeiten kennen, das sich Anfangs als sehr schwierig erwies, doch mit ein wenig Übung klappte es schon ganz gut. Dabei ist vor allem ein schneller, präziser und geschickter Umgang mit den „Werkzeugen“ wichtig.

Weiterlesen

AUF DER SUCHE NACH DEM HIGGS-TEILCHEN…

Physik Masterclass an der JKU – Ein Bericht von Francesca Hemetsberger:

Teilchenphysik? Auswertung von Daten direkt vom größten Teilchenbeschleunigers des CERN? Suche nach Hinweisen auf das Higgs-Teilchen? Und am Ende eine Live-Schaltung zu zwei Mitarbeitern des CERN nach Genf? Für uns, Felix Dobringer (6cr) und Francesca Hemetsberger (7cr), stand ganz klar fest: Wir müssen da hin! Und so machten wir uns am 12. März bei strömenden Regen auf nach Linz, an die JKU. Weiterlesen→

Hemetsberger schlägt schon wieder zu!

Mathe-Olympiade, Fremdsprachen-Wettbewerb und jetzt auch noch Physikolympiade: Beim Landeswettbewerb im Rahmen der 37. Österreichischen Physikolympiade in Linz „erkämpfte“ Francesca Hemetsberger (7CR) eine Bronzemedaille. Das ist die vierte Auszeichnung dieser Kategorie in der sechsjährigen PHO-Geschichte unserer Schule. Während sich Lukas Hauer (6CR) und Simon Dauser (7CR) den 10. Platz teilten, erreichte Lukas Schobesberger (6CR) den Rang 18. Ein paar Fotos gibt es hier.

MO: Hemetsberger qualifiziert sich für den Bundeswettbewerb!

Beim Gebietswettbewerb (OÖ/S/T/V) für Fortgeschrittene im Rahmen der 49. Österreichischen Mathematikolympiade in Obertraun erreichten Angelika Plasser (8A) und Christof Feischl (8B) jeweils einen III. Preis, was einen schönen Abschluss ihrer dreijährigen „MO-Karriere“ darstellt, dem unzählige (jedoch abzählbar viele) Mathe-Nachmittage an Freitagen vorangegangen waren.
Francesca Hemetsberger (7CR), die ebenfalls schon seit drei Jahren dabei ist, erreichte einen II. Preis und qualifizierte sich für den Bundeswettbewerb für Fortgeschrittene in Raach am Hochgebirge. Es ist das erste Mal in der fünfjährigen MO-Geschichte unserer Schule, dass sich eine Schülerin für den BWB qualifiziert!
Mehr Infos und ein paar Fotos findest du hier.

 

Schreibwerkstatt 1. – 3. Klasse

Sehr geehrte Eltern/Erziehungsberechtigte! Liebe Schülerinnen und Schüler!

Die Schreibwerkstatt wird erweitert. Nicht nur VWA-Betreuung, sondern auch Schreibhilfe wird angeboten!

Eingeladen sind all jene Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. Klassen, die eine Schreibschwäche oder Schreibstörung attestiert haben. Wir arbeiten mit Materialien, die den Grundwortschatz festigen und eigene Fehler minimieren.

Es ist ein Übungswörterheft zu führen, das regelmäßig kontrolliert wird (A5, Vokabelheft mit 1 Mittelstrich). Geplant ist vorerst eine Phase von 6 Wochen.

Beginn: Mittwoch, 11. 4. 2018, 13:45 – 14:20 in der Schulbibliothek

 Die weiteren Termine finden jeweils Dienstag oder Mittwoch statt.

Trainer_in: Mag. Pesendorfer Günter, Mag. Silvia Westreicher

Mit freundlichen Grüßen

Ihre/Eure Deutschprofessor_innen am BG/BRG Gmunden

Pangea: 10 von 31 für die Finalrunde qualifiziert!

31 Schüler/innen unserer Schule haben bei der Pangea-Vorrunde am 27.02.18 mitgemacht (Fotos siehe unten). Davon haben sich 10 für die Finalrunde am Samstag (05.05.2018) qualifiziert. Zum Weiterkommen gibt es keine bestimmte Punktespanne, die ersten 100 Schüler/innen bundesweit jeder Klassenstufe erreichen die Finalrunde. Ein paar Fotos sowie die Ergebnisse der Vorrunde findest du hier.

RE – discover Sozialcharta!

Die Sozialcharta gab heute Freitag, am letzten Schultag vor den Osterferien, dank der tollen Darbietungen von Musik über Theater über Sporteinlagen ein kräftiges Lebenszeichen von sich!! Auf das wir sie auch im Alltag leben!

Danke für eure tolle Mitarbeit!
Das ÖKOLOG-Team

1 2 3 4 16