Textilchemie – chemische und ethische Hintergründe

Baumwolle, Seide, Polyester, Elastan, Viskose – Begriffe, die wohl jeder kennt, der schon einmal auf das Etikett seiner Kleidung geschaut hat. Aber was genau heißt das eigentlich und was steckt hinter diesen Begriffen? Diese und andere Fragen rund um das Thema Kleidung wurden in einem mehrtägigen Workshop versucht zu beantworten. Zu Beginn wurden die Eigenschaften und die chemische Zusammensetzung der unterschiedlichen Natur- und Chemiefasern erläutert, danach wurde Kupferseide im Schwefelsäurebad ausgefällt und Nylonfäden wurden mittels Grenzflächenkondensation hergestellt. Zur Identifizierung der einzelnen Fasern konnten in Schülerversuchen das Knitter- und Brennverhalten, die Säure- und Laugenbeständigkeit überprüft werden. Auch die Veredelungsschritte der Fasern wurde thematisiert. Weiterlesen

Chemieolympiade

Achtung, achtung, gleich explodiert’s. Diesen Satz durften wir, ein paar Schüler und Schülerinnen aus der 7b an einigen Nachmittagen mit strahlenden Augen rufen.
Ja, wir bekamen die Möglichkeit (natürlich unter der fachkundigen und erfahrenen Betreuung von Frau Professor Müller) mittels selbst ausgesuchten Versuchen und anschließenden liebevollen Erklärungen, ein bissi tiefer in die Chemie hinein zu schnuppern. Auch wenn es für den Gewinn bei der Chemieolympiade vielleicht noch nicht reicht, haben wir einiges gelernt und vor allem seeeeehr viel Spaß gehabt!
Lucia Jungk (7B)
Zum Video
Weiterlesen

Auszeichnungen für die ausgezeichneten Schüler/innen

Auch heuer wieder „belohnte“ der Elternverein unserer Schule jene Schülerinnen und Schüler, die einen ausgezeichneten Erfolg erreichen konnten.

Am letzten Tag des Schuljahres überreichten die Vorstandsmitglieder Ulrike Löberbauer, Susanne Putz-Teufelsdorfer und Robert Torlutter Medaillen und Gutscheine an die hervorragenden Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen.

Die ausgezeichneten Kinder der 2. bis 7. Klassen erhielten ebenfalls Gutscheine.

Der Elternverein gratuliert allen Schülerinnen und Schülern, die dieses Schuljahr erfolgreich absolviert haben, ganz herzlich, und wünscht allen – auch den Eltern und Lehrkräften – eine schöne und erholsame Ferienzeit!

Reifeprüfung am BG/BRG Gmunden

Geschafft! Vom 19. bis 28. Juni 2017 ging am Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Gmunden der mündliche Teil der Reifeprüfung unter dem Vorsitz des Direktors des Bundesrealgymnasiums Steyr, Herrn Hofrat Mag. Harald Gebeshuber, über die Bühne. Von den 61 Kandidatinnen und Kandidaten dürfen sich 14 über einen ausgezeichneten und 12 über einen guten Erfolg freuen. 32 Maturantinnen und Maturanten haben bestanden.
Mit einem festlichen ökumenischen Gottesdienst und  der anschließenden  Maturafeier endete für die drei ehemaligen 8. Klassen des BG/BRG Gmunden ein sehr prägender Lebensabschnitt.
Das Kollegium des BG/BRG Gmunden gratuliert herzlich zur bestandenen Reifeprüfung und wünscht alles erdenklich Gute für den weiteren Lebensweg.

Kickerturnier

Letzten Dienstag, dem 27.Juni, ging unser Unterstufen-Kickerturnier über die Bühne. Bei einer 2 in 1 Veranstaltung kämpften 15 Mannschaften in Fußball und Tischfußball um Preise, Titel und viel Prestige. Zahlreiche Fans sorgten für tolle Stimmung und sahen spannende, hochklassige Spiele. Schlussendlich setzte sich im Finale die körperlich überlegene 4C gegen die 2E1 durch. Die Entscheidung fiel erst am Tisch, nachdem die beiden Mannschaften in der Halle unentschieden spielten. Wie knapp Sieg und Niederlage beieinander liegen können zeigten auch die Halbfinali, bei denen die 4B und 2E2 nur um Haaresbreite den Einzug ins Finale verpasst hatten.
Zu den Bildern…
Weiterlesen

Kindergarten meets Science – ein Jahresprojekt geht zu Ende

Im Rahmen des Projektes Kindergarten meets Science durften die Schulanfänger des Kindergartens Gmunden Ort zusammen mit 3 Oberstufenschülerinnen unserer Schule einmal im Monat experimentieren.

Dass eine Zitrone sauer ist und wie sich Seife anfühlt, wissen auch schon die ganz Kleinen. Welche faszinierenden chemischen Versuche man damit machen kann, erfuhren sie erst durch Pauline, Anna, Lisa und Frau Professor Müller, die sie im Kindergarten besuchen kamen.
Mit ihren Helfern und den zwei Ehrengästen Betty Pipetti und Kolbo Koboldo (2 Handpuppen, die eine Pipette und einen Erlenmeyerkolben darstellen), zauberten die Kinder aus Blaukrautwasser und Haushaltsmitteln – wie eben der Zitrone oder der Seife – Farben in allen Varianten, bauten eine Zitronenbatterie und stellten Badebomben her.


Ein anderes Mal ließen sie Cola durch Mentos zum Vulkan werden, züchteten Kristalle und machten aus einem schwarzen Filzstiftpunkt buntes Filterpapier.
Keinem der Teilnehmer fehlte es an Motivation und mit Betty und Kolbo war der Spaß schon vorprogrammiert.

Im Kindergarten ist Chemie sicher nicht ätzend! (Wäre doch viel zu gefährlich! 😉)

Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle auch der Firma Miba, die dieses Projekt durch Ankauf eines Chemiekoffers gesponsert hat!

Lisa Hufnagl (7A)

Die 4D macht Radio

Für alle, die unsere Sendung am Montagvormittag nicht „live on air“ auf den Frequenzen des Freien Radios im Salzkammergut hören konnten, hier die Möglichkeit zum zeitsouveränen Nachhören bzw. Streamen: Klick

action, action, action!

Eine Woche lang gehörte der kleine, idyllische Ort Feld am See (fast) uns ganz allein. Gleich nach der Ankunft, dem Bezug der komfortablen Unterkunft und einer kleinen Stärkung (das Essen war übrigens „mega“) ging es mit dem Programm los: Jede und jeder absolvierte täglich drei Stunden Sport in der gewählten Disziplin (Mountainbiken, Surfen, Segeln, Tennis…).

Ok, drei Stunden… Und dann?

Weiterlesen

Erster Preis beim zeitimpuls Wettbewerb

Im Zuge des WPG-Medieninformatik der 7. Klasse hat Julia Nöhammer einen Kurzfilm erstellt. Kreative Ideen, viel Vorbereitung und jede Menge Arbeit steckten dahinter. Schlussendlich hat sie ihren Kurzfilm beim zeitimpuls Wettbewerb eingereicht. Am Donnerstag den 22.06.2017 war es dann soweit. Julia fuhr mit ihrer Fangemeinde nach Wien ins MetroKinoKulturHaus zur Preisverleihung des zeitimpuls shortfilm Festivals. Sie gewann mit ihrem Kurzfilm „Augenhöhe“ den ersten Preis in der Kategorie „Erwachsene“.

Den tollen Film kann man hier ansehen. :-)

Wir gratulieren herzlich und sind stolz auf unsere Schülerin!

Update: Den Bericht von Julia und viele, viele weitere Fotos gibt’s hier zu sehen!

Ablauf der letzten Schulwoche

Mo., 3.7.:
Halbtagswandertag
bzw. Erste Hilfe Kurse 5. Klassen

Di., 4.7.:
KV-Stunden (8-12 Uhr)
Erste Hilfe Kurse 5. Klassen, Tutorenausbildung, ev. Vorbereitung für Schulfest, Maturaball

Mi., 5.7.:
Vorbereitung für Schulfest

Do., 6.7.:
a) Gottesdienste
1. Klassen: 8 Uhr: Pfarrkirche Ort (Abmarsch 07:45) anschließend 1 KV-Stunde
2. – 3. Klassen:  9 Uhr: Pfarrkirche Ort (Abmarsch 08:45) vorher 1 KV-Stunde
4. Klassen: 10 Uhr: Pfarrkirche Ort  (Abmarsch 09:45) vorher 2 KV-Stunden)

b) Oberstufe: Sportfest (Bezirkssporthalle)
5. Klassen und 7. Klassen
Ablauf:
8 Uhr: Abmarsch von Schule zur Bezirkssporthalle (nicht mit Mopeds!)
ab 8:30 Uhr: Check-in, Anwesenheitspflicht; Anwesenheitskontrolle durch KVs
9 Uhr: Beginn
12 Uhr: Rückmarsch zur Schule; SchülerInnen können bei Bezirkssporthalle entlassen werden.

6. Klassen:
zuerst Aufräumarbeiten in Schule
8:45 Abmarsch zur Bezirkssporthalle

Fr., 7.7.:
1.-4. Klassen:
1. EH: Mehrzwecksaal
2. EH: KV-Stunde

5.-7. Klassen:
1. EH: KV-Stunde
2. EH: Mehrzwecksaal

10:30 Uhr: Schlusskonferenz

28.6.2017/Direktion

 

2 Jahre TheoPrax – ein Resümee

Nach zwei Jahren intensiver Projektarbeit fanden die Abschlusspräsentationen der TheoPrax- Gruppen statt. Am 13. Juni hat das Projektteam „Stiwa“ in der gleichnamigen Firma ihre Arbeitsergebnisse präsentiert und das in professionellster Manier. Das Team „SEP“ ließ in einem Abschlussmeeting am 23. Juni die vergangenen 2 Jahre Revue passieren und wurde als Dankeschön für ihre hervorragende Arbeit von Herrn MOSER, dem Centermananger, zum Mittagessen eingeladen.

SEP – Projektteam

 

 

 

 

 

Stiwa – Projektteam

 

 

 

 

Stiwa Abschlusspräsentation

 

 

 

 

 

Das Lehrerprojektteam dankt allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern für ein tolles und spannendes Projektjahr und wünscht schöne Ferien.

CAE, LOC, SCR, BAR

Meeresbiologische Woche Mali Lošinj

Am Sonntag den 21. Mai 2017 machten wir, die 6cr, uns um dreiviertel sieben morgens auf den Weg nach Mali Lošinj, Kroatien. Voller Hoffnung auf eine schöne Woche und einer gehörigen Portion gute Laune vergingen die zehn Stunden Fahrt singend und redend wie im Flug und dank Frau Professor Möslinger konnten wir auch ein paar kroatische Pflanzen kennenlernen. Nach unserer Ankunft im Camp Čikat um 17:30, bezogen wir unsere Zelte, lernten die Meeresbiologen kennen und aßen zu Abend. In der Früh – nach täglichem Morgensport (Der Herr Professor Pesendorfer gab es am zweiten Tag auf, mit uns aufzustehen) oder Musik am Strand und einem reichhaltigen Frühstück mit Meeresblick – stand immer Theorie und eine Schnorchel-Tour am Plan. Unsere Mittagspause verbrachten wir entweder mit einem Picknick oder im nahegelegenen Aquapark mit Rutschen. Nachmittags hatten wir wieder Theorie und Schnorcheln, abends nach dem Abendessen besichtigten wir die Städte der Insel, Mali Lošinj und Veli Lošinj.


Donnerstag war ein ganz besonderer Tag, wir fuhren mit einem alten Fischerkutter zu einer Grotte, wo wir die Lebewesen, die wir an den vorherigen Tagen kennengelernt hatten, bestaunen konnten. Wir verbrachten den ganzen Tag am Boot, ließen uns sonnen, sangen und hörten Musik, genossen das wahnsinnig tolle Feeling, kamen auf die grandiose Idee, Möwen zu füttern, gingen noch zweimal ins Wasser und waren einfach super drauf.
Am Abend kam dann das absolute Highlight der Woche, wir durften um zehn Uhr noch einmal schnorcheln gehen und konnten dabei im – relativ frischen – Wasser das sogenannte Meeresleuchten bestaunen.
Freitag war dann bereits unser letzter Tag und nach einem abschließenden Abendessen mit Eis in Mali Lošinj, machten wir uns schweren Herzens wieder auf den Weg nach Hause.
Es war einfach eine total coole und lehrreiche Woche, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird und wir sind uns alle einig, dass wir auf jeden Fall gern noch einmal fahren würden.
Vielen Dank auch an unsere Lehrer, Frau Professor Möslinger und Herr Professor Pesendorfer, ohne die dieser Ausflug nicht möglich gewesen wäre!
Oder um es in einem Satz zusammenzufassen: „Wundaboa woas!!!“ (© Leo Weidinger)

Was reimt sich bitte auf Blender?

Mangels kreativer Ideen nach getaner Arbeit mit dem 3-D Animationsprogramm „Blender“ postet das WPG Medieninformatik der 7. Klassen gerne ihre selbst erstellten Animationen, und bittet bei der Betextung dieses Artikels dringend dich lieber Leser um Hilfe.

Sende bitte zum Thema „2D- und 3D-Animation mit Blender“ einen Vier- bis Fünfzeiler an die Redaktion (administration@gymgmunden.at). Einsendeschluss ist Donnerstag, der 6. Juli 2017, die beste Einsendung wird gekürt, an dieser Stelle platziert und mit einem Büchergutschein von 10 EUR prämiert.

Ok, wir helfen euch noch: Kleiner Bausatz zum Erstellen eines passenden Gedichtes:

  • Störsender, Adventkalender, Verpixelte Ränder (Render?), Armbänder, Verschwender, Geländer, Anwender, Milka Tender, Notenständer, Pfänder, Nachbarländer, behänder, Gender

Ach ja, die Videos…

Die 4D macht Radio

Der dreckige Hintergrund unserer sauberen Kleidung
Die 4D deckt auf

Im Rahmen der dieGruppenfoto 4Dsjährigen ÖKOLOG-Projekte an unserer Schule mit dem Schwerpunkt „Ökologisch und fair produzierte Kleidung“ haben wir, die 4D-Klasse, unter der Leitung von Mag.a Daniela Feichtinger im Deutsch-Unterricht die Produktions- und Arbeitsbedingungen der Textilbranche unter die Lupe genommen. Mit Unterstützung der Radioredaktion des Frauenforum Salzkammergut ist im Anschluss an die Recherchen eine Radiosendung entstanden, die nun im Freien Radio Salzkammergut ausgestrahlt werden wird.

Unsere Sendung läuft am Montag, den 3. Juli, um 9 Uhr, und am 5. Juli, um 17 Uhr, auf den Frequenzen des Freien Radios Salzkammergut. Weiterlesen