Der letzte Tag im „Orbital“

09. November 2017, ein schwarzer Tag für die 6CR. Heute haben wir unser lieb gewonnenes „Orbital“ (Raum 077) offiziell verlassen. Damit beginnt jedoch eine neue naturwissenschaftliche Ära im Erdgeschoß!

Eine musikalische Reise nach…

Keine Stadt hätte sich für unser musikbegeistertes Grüppchen der 8.Klassen besser geeignet als die Kulturmetropole Wien. In drei kurzen Tagen machten wir zusammen mit Frau Professor Schwarz die Stadt unsicher, rasten (bei rot) von einem Programmpunkt zum nächsten, entlockten den Museumsführern ihr ganzes Wissen und lösten die eine oder andere Standing Ovation aus.

Unser vielfältiges Programm reichte vom eigenbrötlerischen Genie Schönberg bis hin zum durchtriebenen Psychoanalytiker Sigmund Freud, dessen Wohnung nun eine wahre Touristenattraktion ist. Auf dem Weg, von einem Stern zum nächsten (Walk of Fame), fand dann noch schnell eine Oper (Der Barbier von Sevilla) Platz und diverse Museen berühmter Komponisten (Beethoven, Mozart, Strauß, Schubert,…) durften natürlich auch nicht fehlen.

Da bei uns in Musik auf unterschiedliche Interessen eingegangen wird (was in einem toleranten Land wie Österreich ja fast selbstverständlich ist), war die Zweiteilung der Gruppe samstagabends schnell verkraftet. Während die eine Gruppe ein grandioses, durch und durch witziges Musical („I am from Austria“) genoss, wurde die andere Gruppe mit Musik auf höchstem Niveau von äußerst charmanten Musikern („Philharmonix“) beglückt.

Bevor es wieder ins kalte Salzkammergut zurückging, machten wir noch einen kurzen Abstecher in die Geschichte des österreichischen Pops im Wien Museum. Von Falco bis Wanda und den vielen Skandallokalen Wiens (z.B.Flex) – die Vielfalt der heimischen Austropopszene verblüffte uns!

Ein herzliches Dankeschön an unsere liebe Frau Professor Schwarz, die es durch ihr großes Engagement möglich gemacht hat, sowohl ihre als auch unsere letzte kleine Reise als Klasse so schön, spannend und unvergesslich zu gestalten!

Lisa Hufnagl, 8a

TURNEN – TURNEN – TURNEN und kein bisschen müde!

Um allen Turnbegeisterten unserer Schule die Möglichkeit zu geben, sich optimal auf die Stadtmeisterschaften am 11.11.2017 vorzubereiten, nutzten wir die freien Tage um Allerheiligen für intensive Trainingstage in Kooperation mit dem TV Gmunden. Von 1.11. bis 3.11. übten täglich bis zu 60(!) Schülerinnen und Schüler! Nun freuen wir uns auf die Meisterschaften, um unser Können zu präsentieren!!

Dank an Steffi und Heike und alle Nachwuchshelferinnen!!

Biber der Informatik

Wie jedes Jahr findet im November der Biber der Informatik statt!

  • In der Aula,
  • beim hinteren Supplierplan,
  • im ersten Stock und
  • im zweiten Stock

finden sich Abreiß-Zettelchen für alle, die mitmachen wollen! Einfach Zettelchen abreißen, mit nach Hause nehmen und dem Link unten folgen. Vor zwei Jahren kamen die Österreich-Sieger aus unserer Schule!

Hier eine Beispiel-Aufgabe für die 5. und 6. Klasse (von wettbewerb.biber.ocg.at > Probewettbewerb):

Viel Spaß beim Mitmachen! Hier geht’s weiter, sobald du einen Code-Zettel hast!

Lieber Herr Direktor Leitner

Sehr geehrter Herr Dr. Leitner,

das Kollegium des BG / BRG Gmunden begrüßt Sie als unseren neuen Direktor sehr herzlich und wünscht Ihnen für ihre Aufgabe alles erdenklich Gute. Auf gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.

Ralph Barlian

Personalvertretung

Liebe Frau Direktorin Daucher

Wir, das Kollegium des BG/BRG Gmunden, wünschen ihnen Frau Direktorin Daucher, dir liebe Gisi, einen schönen Start als Direktorin am BG Ischl. Vielen herzlichen Dank für die Zusammenarbeit in den letzten beiden Jahren.

Ralph Barlian

Personalvertretung

PS: lass dir die Torte schmecken, wir hoffen sie bringt auch das nötige Glück.

Fuchs du hast – Rock

Erste Versuche mit einem Notensatzprogramm wagten die MedieninformatikerInnen der 8. Klasse mit einer freien Interpretation von „Fuchs du hast die Gans gestohlen“. Die teils sehr originellen und experimentellen Ergebnisse :-) gibt’s hier zum Anhören!

Brauchst du Mathe?

Seit 4 Wochen läuft wieder das Mathelabor.

Jeden Dienstag, 7. Einheit

…kann der (abwechselnd von Fr. Prof. Kapeller oder Hr. Prof. Starlinger-Baumgartinger betreute) Vektorraum von jedem (Unter- und Oberstufe, ohne Anmeldung) für mathematische Zwecke verwendet werden.

  • Gemeinsam Matheüben oder Mathelernen
  • Fragen an die/den Matheprofessor stellen und auf Antworten hoffen
  • GeoGebra / Excel / … bedienen üben
  • Auf die Schularbeit vorbereiten
  • Sich Beispiele geben lassen

Also: Feel free und komm vorbei. Wann immer du magst. Wann immer du Hilfe brauchst. Wann immer du Lust auf Mathe hast.

 

BCI-Systeme … Was zum Geier?

18. Oktober 2017 – Bereits während der Mathestunde war die Vorfreude auf das bevorstehende von Prof. Wurm organisierte (die 6CR dankt) Event deutlich spürbar. Die spannenden Rechenübungen zur Parameterdarstellung von Geraden im R² konnten nur kurzzeitig für Ablenkung und Entspannung sorgen, denn gleich im Anschluss ging es nach Linz ins AEC (Ars Electronica Center), wo auf die Realisten ein würdiges Programm wartete… Weiterlesen

Auszeichnung der besten TheoPrax Projekte

TheoPrax verbindet Schule und Wirtschaft – es sollen reale Problemstellungen von Unternehmen von Schülerinnen und Schülern bearbeitet und im Idealfall auch gelöst werden. Das Projekt befindet sich im dritten Jahr und wurde nun um weitere drei Jahre verlängert. Bisher wurden in OÖ rund 30 TheoPrax-Projekte erfolgreich abgeschlossen, im Schuljahr 2017/18 laufen 38 Projekte. Am 5. Oktober 2017 wurde erstmals der TheoPrax-Preis für herausragende Projektarbeiten verliehen.

Und der 3. Platz geht an:

die Schülerinnen und Schüler des BG/BRG Gmunden„. Sie erarbeiteten für die Firma STIWA GmbH Strategien und Tools für das Beschlagworten von Informationen und den Einsatz von Sachmerkmalen für ein verbessertes Wissensmanagement. – Sie präsentierten ihr Ergebnis souverän am Galaabend in Linz.

Varlerie Schmid, Katharina Weber, Jakob Aimer und Lukas Hinteregger

Herzlichen Glückwunsch.

Umrahmt wurde der Galaabend und der Preisverleihung von unserer Schulband. Vielen Dank dafür.

 

CHO starts now

Am Montag, 9. Oktober 2017 startete die heurige Chemieolympiade. Die ersten Experimente wurden nicht nur vor- sondern von den Olympioniken bereits selbst durchgeführt.

Neben Bengalischen Feuern wurden auch eine Feuerwand entzündet und gar nicht so kleine Staubexplosionen entfacht…


Und das Ganze in Zeitlupe…