Exkursion nach Linz

Um etwas Abwechslung in den Schulalltag zu bringen, fuhren wir, die 4c, auf Exkursion nach Linz. Dort besuchten wir den „Höhenrausch“ und durften die Arbeit von „Ärzte ohne Grenzen“ bewundern.

Wir starteten pünktlich um 07:55 vor der Schule und gingen gemeinsam mit Frau Professor Stüger und Herrn Professor Wurm zum Gmundner Bahnhof und  fuhren mit dem Zug nach Linz. Dort angekommen, ging es für uns zuerst zum „Höhenrausch“. Egal, ob man beeindruckende Kunstwerke wie z.B einen Raum, kunstvoll bespannt mit Wolle, besichtigt, die Kirchen auch mal aus der Vogelperspektive betrachtet oder einfach nur die beeindruckende Höhe genießt, der „Höhenrausch“ ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Nicht nur beim „Höhenrausch“ spielte das Thema Wasser eine wichtige Rolle, sondern auch bei unserem nächsten Programmpunkt. Nach einer ausgiebigen Mittagspause ging es für uns zur wenige Gehminuten entfernten Ausstellung von „Ärzte ohne Grenzen“. Dort bekamen wir einen Einblick in das Leben schwer kranker Menschen in schwierigen Lebensumständen. Dies gelang unserem äußerst netten und bemühten Führer ausgezeichnet. In der Führung konnten wir kleine Zelte besichtigen, die in Krisenländern aufgestellt werden. Jedes dieser Zelte hatte sein eigenes Thema, angefangen bei Cholera bis hin zur Hungersnot. Wir durften auch viele Dinge wie z.B. Spezialnahrung oder Wasser tragen auf unseren Köpfen selbst probieren. Unsere ganze Klasse war von der Arbeit dieser Menschen beeindruckt. Anschließend machten wir uns mit neuem Wissen auf den Heimweg.

Dieser Tag bescherte uns viele neue Eindrücke, die wir so schnell nicht mehr vergessen werden. Vielen Dank an unsere ProfessorInnen, die uns dies ermöglicht haben!

Claudia Lorenz, Isabella Sommer

 

b3c

gym-&wp-admin

Das könnte Dich auch interessieren …