#notoplastic

reuse, reduce, recycle

 

 

Was bedeutet das? Und überhaupt was ist in der Woche vor Weihnachten in unserer Schule vorgegangen? Das weißt du nicht? Dann wird’s aber Zeit.

Wir fangen mal ganz vorne an, am Dienstag den 18. Dezember 2018. Wie dir vielleicht aufgefallen ist, lag in der Jausenpause mitten in der Aula plötzlich ein riesiger Plastikhaufen, als wäre er vom Himmel gefallen. Aber Plastik kann doch nicht vom Himmel fallen? Nein, du kannst beruhigt sein, das ist er nicht. Den Plastikmüll haben wir produziert – stell dir vor Du und Ich.

Machen wir mit Mittwoch, 19. Dezember 2018 weiter, denn der war ganz schön laut. Wir haben in der Aula eine coole „recycle Mucke“ auf unserem Handy gespielt und mit Boxen richtig laut verstärkt und unsere Schule damit beschallt. So mancher Zuhörer hat danach einen richtig nervigen Ohrwurm gehabt (wir auch hihihi).

Am Freitag, 21. Dezember 2018 haben wir all unseren Mut zusammengenommen und haben den 1.  und 2.  Klassen unser Projekt vorgestellt. Die meisten Schülerinnen und Schüler waren richtig begeistert und haben uns auch ihre geheimsten Ideen zur Plastikreduzierung verraten. Danke dafür! Außerdem haben wir eine Umfrage durchgeführt und das Ergebnis werden wir in Kürze hier auf der Homepage präsentieren.

Unser Fazit; wir haben viel zu viel Plastikmüll auf unserer Erde und auch an unserer Schule, und wir alle können dazu beitragen diesen zu vermindern.

Das TheoPrax Team #notoplatic

Fiona, Hanna, Franzi, Maya, Pauline

Das könnte Dich auch interessieren …