Rückblick auf eine wunderbare Schiwoche der 3. Klassen

„Die SchülerInnen der 3. Klassen erweckten den Schnee in Wagrain erst richtig zum Leben.“ So ungefähr könnte man die sechs Tage der Schiwoche 2017 eigentlich ganz gut beschreiben. Sechs wundervolle Tage am Berg und fünf für manche wahrscheinlich auch recht kurze Nächte in der schönen Unterkunft „Wiederkehr“ durften wir, insgesamt 105 Kinder, genießen.

Vor dem Schikurs musste sich jeder Schüler einer Gruppe zwischen 1 und 9 zuteilen. In der Gruppe 1 fuhren die „Ski-Rennläufer“, in der Gruppe 8 und 9 lernten die Anfänger Schifahren.

zu den traumhaften Fotos….

Fast jeden Tag strahlte die Sonne. Am Gipfel hatte es meist zwischen -18 und -6 Grad. Ausgerüstet mit einer Sturmhaube und einem dicken Anorak genossen wir die Talfahrten. Gelegentlich legten wir kurze Verschnaufpausen ein, in denen uns unsere Schilehrer neue Anweisungen gaben, um unsere Technik zu verbessern. Die Bedingungen waren ausgesprochen gut. Manche SchülerInnen durften sogar im Funpark über Schanzen springen, andere stellten ihr Können unter Beweis, indem sie einen Torlauf bewältigten, bei dem die Zeit gestoppt wurde.

Am Abend gab es nach Informationen über Erste Hilfe, Pistenregeln und Lawinenkunde auch ein Pflichtwahlprogramm: Vom Turnen und Klettern über Schwimmen bis zum Volkstanzen war stets Aktion geboten. War man schon etwas müde vom Schifahren, konnte man auch zwischen einem Abendspaziergang, Singen oder Brettspielen wählen.

Schnell ist die Woche vergangen, und für den letzten Abend bereitete jede der 9 Gruppen einen Unterhaltungsbeitrag zum Thema „Ice Age“ vor. Es wurden viele Sketches vorgespielt, bei denen alle etwas zu lachen hatten. Zum perfekten Ausklang des Abends und der ganzen Woche wurde das Lied „Ring of Fire“ (Jonny Cash) von den kreativen SchülerInnen der Gruppe 4 erfolgreich umgetextet und vorgetragen:

Ausschnitt:
Wagrain, des is so fein.
Am schensten is da Sonnenschein.
Der Schnee, der is so schee,
doch die Költn, di tuat uns weh.

Wir foan down, down, down, die Pistn owi
Und high, high, high mit der Gondel aufi
Und de Fiaß, brennan wia Feia, so ungeheia…

Nach sechs Tagen Schifahren wurden wieder die Koffer gepackt. Trotz Stürzen und einigen Wehwehchen kamen alle wieder „heil“ im BG an.

Alles in allem war es eine lustige und gelungene Woche, die die Schüler und Schülerinnen der 3. Klassen nicht so schnell vergessen werden.

Text: Lea Hainbucher, Annika Pühringer, Jonas Pumberger, Simon Ehart, Martin Aichinger

b3c

gym-&wp-admin

Das könnte Dich auch interessieren …