Gerlinde Kaltenbrunner am BG BRG Gmunden

P1090541_x150Durch ein Referat einer Schülerin (Luise Gföllner 3A) neugierig und hellhörig gemacht, wurden Kontakte geknüpft und am 12.02.2016, am letzten Schultag vor den Ferien, gestaltete Frau Kaltenbrunner einen Multivisionsvortrag für die 4. bis 8 . Klassen. Jene Frau, die als erste alle 14 Achttausendergipfel ohne Zuhilfenahme von zusätzlichem Sauerstoff bestiegen hatte. Weiterlesen

Können auch Waldrappe ineinander verliebt sein?

waldrapp03Verhaltensforschung hautnah

Im Rahmen unseres Sparkling Science Projektes zur Erforschung der Waldrappe verbrachten wir, die 3c-Klasse, den Faschingsdienstag im Wildpark Grünau bzw. an der Konrad-Lorenz-Forschungsstelle. Gemeinsam mit drei Forschern und zwei Studentinnen hatten wir die Möglichkeit das Sozialverhalten von Waldrappen und Gänsen zu beobachten bzw. mit Raben ein Experiment durchzuführen. Wir wollten herausfinden, ob man am Verhalten erkennen kann, dass zwei Tiere miteinander verpaart sind. Dies zeigt sich zum Beispiel darin, dass die Vögel ihre Hälse umeinander legen oder sich gegenseitig kraulen und putzen. Weiterlesen

Safer Internet Month 2016

Safer Internet Day 2016Das Internet ist für uns alle, ob jung oder älter, wichtiger als jemals zuvor. Täglich werden unzählige WhatsApp-Nachrichten geschickt, Fotos online gestellt, die Bankgeschäfte werden großteils online abgewickelt und Online-Shopping ist ebenso weit verbreitet. Doch sind uns die Konsequenzen unseres Handels im Netz immer klar?

Der Februar ist jedes Jahr der sogenannte “Safer Internet Month” und dieser soll uns auf die Rechte und die Verantwortung im Umgang mit dem Internet aufmerksam machen und Bewusstsein darüber schaffen, kompetent mit den Risiken umzugehen.

Auch wir nehmen den Monat Februar ernst:

  • Die 5.Klassen beschäftigen sich im Zuge eines multimedialen Projekts mit einem Aspekt des Safer Internet – “Cybermobbing”, aktueller wie nie zuvor.
  • Die Schüler des WPG Informatik der 6., 7. und 8.Klassen entwickelten und betreuen das Projekt “eyemash”, das uns auf Datenschutz und die rechtlichen Aspekte hinweisen soll.

Webseite mit ausführlichen Informationen für Eltern, Jugendliche und Lehrende: https://www.saferinternet.at/

Durchfahrtssperre Gmundner Innenstadt

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

In Kürze wird die Gmundner Innenstadt wegen der Bauarbeiten an der Stadtregiotram für den Verkehr gesperrt. Dazu erhalten wir von den Verkehrsbetrieben Informationen bezüglich der Änderungen von Buslinien etc..

Um alle Informationen übersichtlich an euch/Sie weiterzugeben, haben wir sie auf einer eigenen Seite zusammengefasst. Erhalten wir weitere Infos, werden wir diese hier ergänzen! Und hier geht’s zur Infoseite!

stern01 logo_new

“Hangar 7″cr

FullSizeRender

Wie du es schaffen kannst, ganz einfach eine Dose mit einem lauten Knall in die Luft zu jagen, das erfährst du bei den Schülerinnen und Schülern des Physikalisch-chemischen Praktikums (PCP) der 7cr.

Link zum Film

(Alle Rechte bei Julius Richter)

Auflösung der Primzahlaufgaben

Lösungsvorschläge zu den am 21. Jänner vom Mathemator gestellten Fragen wurden eingereicht von:

Ramona Gierling (5CR), Francesca Hemetsberger (5CR), Clara Kremser (5CR), Evelyn Canaval (6B), Christof Feischl (6B), Selina Windischhofer (6B), Bettina Salomon (7BG), Stefan Umgeher (8B)


Euklid würde sich freuen. Der griechische Universalgelehrte hatte um 300 vor Christus als erster postuliert, dass es unendlich viele Primzahlen geben muss.
mathematorMathemator: Kannst du Euklids Postulat beweisen?

Lösungsvorschlag à la Stefan Umgeher

IMG-20160121-WA0002


Nun wurde seine, heute allerdings auch unbestrittene, These erneut bestätigt. Curtis Cooper von der University of Central Missouri hat im Rahmen des Projektes Great Internet Mersenne Prime Search (GIMPS) eine bislang unbekannte Primzahl entdeckt. Bereits am 17. September 2015 kam er dieser Zahl, die nur durch eins und durch sich selbst teilbar ist, auf die Spur. Doch auch im Computerzeitalter dauert die Überprüfung einer Primzahl ihre Zeit. Das liegt auch daran, dass die Zahl 22 Millionen Stellen hat, fünf Millionen Stellen mehr als die nächst kleinere Primzahl. Es ist damit die größte bislang gefundene sogenannte Mersenne-Primzahl 274.207.281 – 1. (www.welt.de, 20.01.2016)

mathematorMathemator: Wie lautet die Einerstelle dieser Zahl?

Lösungsvorschlag à la Clara Kremser:

Lust auf mehr? → Mathe-Olympiade
Mathemator → Das Matheportal des BG/BRG-Gmunden

WPG Wahl 2016/17

Der Startschuss für die WPG-Wahl 2016/17 ist erfolgt. Das Prozedere ist wie jedes Jahr ein wenig umfangreicher, da wir versuchen möchten, die Wünsche der Schülerinnen und Schüler möglichst gut zu erfüllen.

Vorgangsweise

In der rechten Spalte der Homepage findet ihr den Link, hier könnt ihr die Eintragung vornehmen. auch mehrmals, wenn ihr möchtet. Die Eintragungen werden mit Zeitstempel gespeichert und deshalb zählt immer nur die letzte Eintragung. Also: Fürchtet euch nicht und klickt eure Wünsche in den Kasten. Am Montag, 8.2.16 könnt ihr den ersten Zwischenbericht auf der Homepage sehen.

Was ist zu beachten

5. Klasserinnen und -klasser: Wählt ihr ein ergänzendes WPG, so wählt ihr dieses nicht nur für die 6. Klasse, sondern automatisch auch für die 7. und 8. Klasse.

6. Klasserinnen und -klasser: Habt ihr ein 3-jähriges WPG in diesem Jahr besucht, so könnt ihr euch die Wahl ersparen, ihr habt ja die Wahl für 7. und 8. Klasse bereits getroffen.

7. Klasserinnen und -klasser: Beachtet bei der Wahl: Wenn ihr ein vertiefendes WPG zwei Jahre lang gewählt habt, so könnt ihr es zur Matura als eigenes Fach verwenden (Ausnahme: z.B. Fach 1 Physik und Fach 2 WPG Physik ist nicht erlaubt – ist das selbe Fach!) Einjährig gewählte WPGs könnt ihr nur an das zugehörige Fach anhängen, um die Stundenzahl zu erhöhen (Bsp.: WPPP, WCH)

Neu in der Schulbib für Cineasten

  • DVD Thomas Hardy: Am grünen Rand der Welt
  • DVD John Green: Margos Spuren
  • DVD Monsieur Claude und seine Töchter (dt., franz.)
  • DVD Verstehen Sie die Beliers? (dt., franz)
  • DVD 8 Namen für die Liebe (dt., span.)

BE im Schnee

Dass Bildnerische Erziehung in der Unterstufe nicht immer gleichbedeutend mit “netten” Zeichnungen und Wasserfarbengemälden sein muss, zeigte jüngst die 1e Klasse. In beinahe zweistündiger Stampfarbeit (dirigiert von Prof. Stöttinger) entstand eine riesiege Spirale in der Wiese hinter der Schule.

20160118_125656

Wenngleich der künsterische Aspekt natürlich im Vordergrund stand ;-) ,kam auch die Bewegung in der frischen Luft, das outdoor- Erlebnis… nicht zu kurz.

Neuer Schulfolder

Unsere Schule hat seit Freitag einen neuen Schulfolder!

Danke an die 6 Schülerinnen und Schüler der 6.Klassen, die in den letzten Wochen im WPG Medieninformatik engagiert und voller Begeisterung an der Erstellung des Folders gearbeitet haben. Schlussendlich wurde der Entwurf von Julia Nöhammer (6cr) ausgewählt.
Weitere Informationen: minf.gymgmunden.at