Textilchemie – chemische und ethische Hintergründe

Baumwolle, Seide, Polyester, Elastan, Viskose – Begriffe, die wohl jeder kennt, der schon einmal auf das Etikett seiner Kleidung geschaut hat. Aber was genau heißt das eigentlich und was steckt hinter diesen Begriffen? Diese und andere Fragen rund um das Thema Kleidung wurden in einem mehrtägigen Workshop versucht zu beantworten. Zu Beginn wurden die Eigenschaften und die chemische Zusammensetzung der unterschiedlichen Natur- und Chemiefasern erläutert, danach wurde Kupferseide im Schwefelsäurebad ausgefällt und Nylonfäden wurden mittels Grenzflächenkondensation hergestellt. Zur Identifizierung der einzelnen Fasern konnten in Schülerversuchen das Knitter- und Brennverhalten, die Säure- und Laugenbeständigkeit überprüft werden. Auch die Veredelungsschritte der Fasern wurde thematisiert. Weiterlesen

Die 4D macht Radio

Für alle, die unsere Sendung am Montagvormittag nicht „live on air“ auf den Frequenzen des Freien Radios im Salzkammergut hören konnten, hier die Möglichkeit zum zeitsouveränen Nachhören bzw. Streamen: Klick

Schoppen in der Aula: T-Shirt Tauschtag am BG/BRG Gmunden

Welchen Wert hat ein T-Shirt? Für uns oft einen sehr geringen, gibt es doch T-Shirts zum Preis einer Wurstsemmel zu kaufen! In T-Shirt stecken aber sehr viele Ressourcen. Zum Beispiel 2000 Liter Wasser.

 

Der Anbau der Baumwolle verursacht durch den hohen Pestizideinsatz große Umweltschäden, ganz zu schweigen von den Arbeitsbedingungen der ArbeiterInnen. In den Textilfabriken herrschen zu meist menschenunwürdige Bedingungen.

Darüber hinaus landet sehr viel Kleidung praktisch ungenützt in Containern. Einerseits werden viele Altkleider in Länder der südlichen Hemisphäre verkauft, was wiederum vor Ort Produktionsketten zerstört und Arbeitsplätze kostet. Andererseits kommt es zu einem riesigen Müllberg, dessen Beseitigung die Umwelt zusätzlich belastet.

Ziel unseres Tauschtages war, über genannte Zusammenhänge zu informieren, auf den Wert der Kleidung hinzuweisen und zum überlegten Kauf anzuregen. Wir – 6 SchülerInnen der 6cr – haben im Rahmen des Talentförderkurses „ethische und chemische Aspekte der Textilindustrie“ drei Stationen zur tieferen Information gestaltet.

Herzlichen Dank an alle TeilnehmerInnen und viel Spaß mit den „neuen“ T-Shirts, auf dass sie euch lange viel Freude bereiten werden!

Clara, Felix, Linda, Lisa-Maria, Marie und Sophie mit Marianne Kapeller

Fotos hier

Weiterlesen

Die 4D macht Radio

Der dreckige Hintergrund unserer sauberen Kleidung
Die 4D deckt auf

Im Rahmen der dieGruppenfoto 4Dsjährigen ÖKOLOG-Projekte an unserer Schule mit dem Schwerpunkt „Ökologisch und fair produzierte Kleidung“ haben wir, die 4D-Klasse, unter der Leitung von Mag.a Daniela Feichtinger im Deutsch-Unterricht die Produktions- und Arbeitsbedingungen der Textilbranche unter die Lupe genommen. Mit Unterstützung der Radioredaktion des Frauenforum Salzkammergut ist im Anschluss an die Recherchen eine Radiosendung entstanden, die nun im Freien Radio Salzkammergut ausgestrahlt werden wird.

Unsere Sendung läuft am Montag, den 3. Juli, um 9 Uhr, und am 5. Juli, um 17 Uhr, auf den Frequenzen des Freien Radios Salzkammergut. Weiterlesen

Workshop Kleidung

Da sich unsere Schule im Rahmen des ÖKOLOG-Netzwerks intensiv mit dem Thema Kleidung beschäftigt, arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen verschiedene Projekte aus, um auf verschiedenste Art und Weise über dieses Thema zu informieren und zum Nachdenken anzuregen.

So auch drei SchülerInnen aus der 7A, die nach Auseinandersetzung mit dem Thema einen Workshop gestalteten, den sie dann im Mai in den Klassen  Weiterlesen

Las Maquilas, una zona de esclavitud

Die Spanischgruppe der 7BCR hat sich im Rahmen des diesjährigen ÖKOLOG Projektes mit den Arbeitsbedingungen der NäherInnen in den sogenannten Maquilas  in Mittelamerika beschäftigt.

Als Maquila oder Maquiladora werden Betriebe bezeichnet, die in zollfreien Produktionszonen arbeiten und durch die NAFTA-Freihandelszone besonders stark wuchsen. Dabei kommen die Rohstoffe oder Einzelteile aus demselben Land (USA), in das sie anschließend als fertige Waren zurückgehen.

In den Maquila-Fabriken gibt es kaum Arbeiterrechte und keine Gewerkschaften. Die Beschäftigten – überwiegend junge Mädchen Weiterlesen

Färben mit Naturfarben

Im Rahmen des Biologie Unterrichtes haben wir mit Frau Professor Möslinger Selbstgenähte Kleider mit natürlichen Färbemittel gefärbt.

Dank der Mithilfe von Frau Professor Plasser und Frau Groiß wurden Kleider, Ponchos und Schals aus Baumwolle genäht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten schafften es schlussendlich alle ihr Kleidungstücke fertig zu stellen. Frau Professor Möslinger wusch die Kleider zu Hause mit Soda und dann wurden sie über Nacht in Kaltbeize eingelegt.

Am Donnerstag durften wir sie dann endlich Weiterlesen

As part of the „öko-log“…

…project taking place at our school this year the sixth forms prepared some presentations about various topics concerning the environment. These topics included how to save energy, travel environmentally friendly or reduce waste as well as global warming. The presentations were then presented to the fourth forms, which was quite an exciting experience for us. Furthermore we showed and explained our posters to them. These posters will be exhibited at the end of the school year as well. Thanks to our teachers Prof. Lidauer and Prof. Pesendorfer for doing this project with us, we definitely learned a lot about the environment and what we can do to protect it.

Alexandra Höller, Linda Kaiser, Valentin Wittchen 6abc