Die 4D macht Radio

Der dreckige Hintergrund unserer sauberen Kleidung
Die 4D deckt auf

Im Rahmen der dieGruppenfoto 4Dsjährigen ÖKOLOG-Projekte an unserer Schule mit dem Schwerpunkt „Ökologisch und fair produzierte Kleidung“ haben wir, die 4D-Klasse, unter der Leitung von Mag.a Daniela Feichtinger im Deutsch-Unterricht die Produktions- und Arbeitsbedingungen der Textilbranche unter die Lupe genommen. Mit Unterstützung der Radioredaktion des Frauenforum Salzkammergut ist im Anschluss an die Recherchen eine Radiosendung entstanden, die nun im Freien Radio Salzkammergut ausgestrahlt werden wird.

Unsere Sendung läuft am Montag, den 3. Juli, um 9 Uhr, und am 5. Juli, um 17 Uhr, auf den Frequenzen des Freien Radios Salzkammergut.

In der Sendung gibt es Wissenswertes über Sportbekleidung, Jeans und Schuhe zu hören, aber auch erschreckende Erkenntnisse darüber, welche schädlichen Auswirkungen die verwendete Chemie in der Textilproduktion auf Mensch und Umwelt hat. Nicht nur die skandalösen Arbeitsbedingungen der Näherinnen und Gerber in den sogenannten Billiglohnländern werden thematisiert, sondern es wird auch gefragt, was sich ändert, wenn die Firmen beginnen, ihre Kleidung fair zu produzieren. Auf der Suche nach Best Practice-Beispielen besuchten wir die Firmen Grüne Erde in Scharnstein und den Jeanshersteller NFF (Naturfaser Fölser) im Mühlviertel.

Darüber hinaus haben wir auch Johanna Neumann und Anna Schellmann von der 5A zu ihrem Projekt interviewt. Dass man nicht nur Kleidung, sondern auch Lieder „upcyceln“ kann, beweist die 2A, deren „upgecyceltes“ Minnelied am Ende der Sendung zu hören ist.